Blog

«Aber nein! Wir schleudern die Wahrheit gegen das Falsche, [...]»

(Koran, Sure "Die Propheten" Vers 18)

Morgenblauen

Ich sitz in der Früh, les im Koran in der Ferne kräht ein Hahn zwei drei Vögel sind auch schon wach ich halte inne, machWEITERLESEN →


Ich staune! (Und auf der Erde gibt es Zeichen …)

ich staune über alles was da ist dass es da ist ich staune über jedes ding das ich sehe über jedes geräusch da ich höreWEITERLESEN →


Gläschen in Ehren. Oder auch nicht.

Ich weiß nicht, ob es Leute, die gar nie welchen getrunken haben, auch so empfinden. Ich jedenfalls als ehemals einem “Gläschen in Ehren” (oder auchWEITERLESEN →


Morgenhelle – ad-Duhâ – der lichte Tag

Eine meiner Lieblingssuren ist die Nummer 93 und sie heißt ad-Duhâ, auf Deutsch Die Morgenhelle (Bubenheim/Elyas), oder vom hellen Tag (Goldschmidt), oder der helle Morgen oder die hellenWEITERLESEN →


Alles unter einem Hut – endlich!

Langjährige Leser/innen wissen, dass ich damals aus einer Not heraus unter dem Titel “ausgerechnet Islam” zu bloggen begann (siehe “warum der Blog”). Weil mir aberWEITERLESEN →


Über die Aufmerksamkeit.

Bist du auch schon mal mit dem Auto einen gewohnten Weg gefahren, und als du am Ziel ankamst fragtest du dich, wie? Konntest dich beimWEITERLESEN →


Seit ich mich kenne

Ich spürte schon immer Seit ich mich kenne Lange bevor Ich an Gott glaubte Ganz deutlich Dass es da Ganz tief in mir drin EtwasWEITERLESEN →


Was lange wehrt – äh – währt, wird endlich Wehr. (Arabisch IX)

Dass mein Langenscheidt-Wörterbuch Arabisch<>Deutsch nicht das Gelbe vom Ei war, wusste ich schon, als ich es mir anschaffte. Aber für eine Anfängerin würde es reichen.WEITERLESEN →


Endlich schon wieder: Ramadan!

Und schon wieder und endlich steht der nächste Ramadan vor der Tür. Heute Abend mit Maghrib fängt der Fastenmonat an, dieses Jahr soviel ich weißWEITERLESEN →


absurd

Immer wieder, wenn ich nach dem Gebet so dasitz und meine Dhikr an den Fingern abzähle, wird mir bewusst, wie absurd es doch ist, zuWEITERLESEN →